Suchfunktion

Grundsteuerreform

Hintergründe der Grundsteuerreform

Die Grundsteuer muss wegen eines Urteils des Bundesverfassungsgerichts bundesweit reformiert werden. Für die Umsetzung des neuen Landesgrundsteuergesetzes ist eine umfassende Neubewertung aller Grundstücke sowie land- und forstwirtschaftlichen Betriebe notwendig. Ausführliche Informationen zur Grundsteuerreform finden Sie unter der von der Finanzverwaltung des Landes Baden-Württemberg eingerichteten Internetseite www.grundsteuer-bw.de

Bekanntmachung des Finanzministeriums zur Abgabe der Feststellungserklärung

Gemäß der „Öffentlichen Bekanntmachung des Ministeriums für Finanzen über die Aufforderung zur Abgabe der Erklärung zur Feststellung des Grundsteuerwerts vom 9. März 2022 sind Eigentümer und Erbbauberechtigte bis zum 31. Oktober 2022 zur Abgabe einer Feststellungserklärung verpflichtet. 

Die Bekanntmachung einschließlich der Vordrucke und Ausfüllanleitungen können Sie unter nachfolgendem Link abrufen:  Öffentlichen Bekanntmachung des Ministeriums für Finanzen über die Aufforderung zur Abgabe der Erklärung zur Feststellung des Grundsteuerwerts vom 9. März 2022.pdf

Angaben zur Feststellungserklärung 

Die für die Feststellungserklärung erforderlichen Angaben (z.B. Gemarkung, Nummer des Grundbuchblatts, Flurstücksnummer oder Fläche des Flurstücks) finden Sie in Ihrem Kaufvertrag, in Eintragungsbekanntmachungen des Grundbuchamts und in Ihnen bereits vorliegenden Grundbuchausdrucken. Der vielfach verwendete Begriff „Grundbuchauszug“ entspricht dem Begriff „Grundbuchausdruck“. Die Flurstücknummer Ihres Grundstücks können Sie auf der Internetseite www.geoportal-bw.de ermitteln. Die Fläche Ihres Grundstücks können Sie über das Bodenrichtwertinformationssystem Baden-Württemberg unter dem Link www.gutachterausschuesse-bw.de in Erfahrung bringen.

In der Regel ist es nicht erforderlich, für die Abgabe der Feststellungserklärung einen neuen, gebührenpflichtigen Grundbuchausdruck zu beantragen.

Sollten Sie Fragen oder Unterstützung beim Ausfüllen der Vordrucke zur Feststellungserklärung haben, nutzen Sie neben den Ausfüllanleitungen die von der Finanzverwaltung des Landes Baden-Württemberg mit Blick auf die Grundsteuerreform eingerichtete Internetseite www.grundsteuer-bw.de oder wenden Sie sich an das für Sie zuständige Finanzamt. 

Die zentralen Grundbuchämter und die kommunalen Grundbucheinsichtsstellen können zur Grundsteuer oder Feststellungserklärung keine Auskünfte erteilen.

Grundbuchausdruck

Sollten Sie ausnahmsweise einen neuen Grundbuchausdruck – vielfach auch Grundbuchauszug genannt – benötigen, nutzen Sie hierzu bitte das Online-Kontaktformular, welches Sie für das hiesige Grundbuchamt unter der Rubrik „Grundbuchamt“ auf der Unterseite Grundbucheinsicht und Grundbuchausdrucke finden oder für alle Grundbuchämter in Baden-Württemberg auf der Internetseite der Justiz https://grundbuchausdruck-bw.justiz-bw.de/pb/,Lde/Startseite/Grundbuchaemter. Die Internetseite der Justiz bietet Ihnen einen zentralen Zugang für die digitale Beantragung eines Grundbuchausdrucks. Die Übersendung des Grundbuchausdrucks erfolgt aus datenschutzrechtlichen Gründen in der Regel per Post. Eine Übersendung per einfacher E-Mail ist nicht möglich. Die Erteilung eines Grundbuchausdrucks ist mit Gebühren in Höhe von 10,00 bzw. 20,00 Euro verbunden.

Das für Sie zuständige zentrale Grundbuchamt finden Sie über die Internetseiten https://grundbuchausdruck-bw.justiz-bw.de/pb/,Lde/Startseite/Grundbuchaemter oder https://justiz.de/index.php. Zuständig ist dasjenige Grundbuchamt, in dessen Zuständigkeitsbereich sich das Grundstück befindet. 

Sollte Ihnen die digitale Beantragung eines Grundbuchausdrucks nicht möglich sein, können Sie den Antrag auf Erteilung eines Grundbuchausdrucks postalisch an das zuständige Grundbuchamt übersenden. Das Antragsformular finden Sie unter folgendem Link: Antragsformular zum Herunterladen/Bearbeiten/Ausdrucken

Kommunale Grundbucheinsichtsstellen

Alternativ haben Sie die Möglichkeit, bei den über 800 kommunalen Grundbucheinsichtsstellen Einsicht in das Grundbuch zu nehmen oder dort einen Grundbuchausdruck zu beantragen. 

In welchen Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg Grundbucheinsichtsstellen in den jeweiligen Grundbuchamtsbezirken eingerichtet sind, können Sie der Internetseite https://grundbuchausdruck-bw.justiz-bw.de/pb/,Lde/Startseite/Grundbucheinsicht+bei+den+Gemeinden entnehmen. 

Ob und in welchem zeitlichen Umfang die Grundbucheinsichtsstellen in den Gemeinden den Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung stehen, bitten wir bei der Gemeindeverwaltung vor Ort in Erfahrung zu bringen.

Gebühren für einen Grundbuchausdruck

Für die Erteilung eines Grundbuchausdrucks fallen stets Gebühren an: 

-       10,00 Euro bei einem unbeglaubigten Grundbuchausdruck (KV Nr. 17000 GNotKG) 

-       20,00 Euro bei einem beglaubigten Grundbuchausdruck (KV Nr. 17001 GNotKG) 

ACHTUNG: Im Internet werden Dienstleistungen privater Unternehmen für die Einholung von Grundbuchauszügen angeboten. Durch die Beauftragung dieser Dienstleister entfällt für Sie lediglich die Antragstellung beim Grundbuchamt. Mit der Beauftragung können nicht unerhebliche Zusatzkosten verbunden sein.

 

 

Fußleiste